Kategorien
Musik

Johann Sebastian Bach – Helmut Walcha – Toccaten und Fugen – 1962

Im Jahr 1962 hat Helmut Walcha auf der Schnitger-Orgel der Laurenskerk in Alkmaar in den Niederlanden Johann Sebastian Bachs Toccaten & Fugen BWV 538,540,564,565 eingespielt … das ist richtig großes und erhabenes Hörkino … wenn man denn die Königin mag 🙂

Für mich eine mehr als nur wunderbare Einspielung die zum 30. Todestag dieses großartigen Interpreten im April 2021 von der Deutsche Grammophon im Rahmen ihrer Archiv Produktion wieder auf Vinyl herausgebracht wurde.
Zur neuen Pressung kann ich leider nix sagen … ich höre gerade eine ältere Ausgabe auf Polycarbonat 😉 Die Musik ist es auf jeden Fall wert – und das bitte ordentlich LAUT – gehört zu werden.

JOHANN SEBASTIAN BACH - Helmut Walcha - Toccaten und Fugen - ARCHIV PRODUKTION der Deutsche Grammophon
JOHANN SEBASTIAN BACH – Helmut Walcha – Toccaten und Fugen – ARCHIV PRODUKTION der Deutsche Grammophon
Kategorien
Musik

Al Pari Quartett – Polish string quartet

Aufgefallen sind mir dieses jungen Musikerinnen dank des wunderbaren Albums “World Dialogue” mit Musik vom Schweizer Stephan Thelen … ein Tipp eines lieben Frickelfreundes … erschienen auf Rare Noise Records.
Diese Musikerinnen überzeugen mich mit einem Spiel das so dermaßen präzise und dennoch durchzogen von Feinsinn und Gefühl daher kommt das ich jedes Mal aufs Neue überrascht bin. Das ausgerechnet das erste Stück dieses Albums vom Kronos Quartett gespielt wird ist kein Zufall wie es dieser Beitrag auf radiohoerer beweist … klar, dass diese Ausnahmetruppe dieses Stück einspielen musste.

Der Rest des Albums gehört dann den jungen Polinnen und Sie sind es dann auch die mich noch mehr im Moment des Musikgenuß fesseln können … das ist IMHO wahnsinniges großes Hörkino für alle die Klassischer Musik nicht abgeneigt sind und die Lust auf Neues haben … auf die klassische Musik der Moderne und kleine, aber extrem feine Ensembles … die Damen den Al Pari Quartett zählen für mich ohne Frage dazu … bitte mehr davon 🙂

Links:
* Release Tipp: Stephan Thelen ‚World Dialogue‘ mit dem Kronos Quartett, Al Pari Quartett / RareNoiseRecords
* Das Album auf Bandcamp
* Al Pari Quartett auf Discogs

Kategorien
Musik

Der Jahrhundertring – Patrice Chéreau – 1976-80

Dieser Artikel ist ein Versuch möglichst viele Facetten / Meinungen / Hinweise auf diesen grandiosen Ring des Nibelungen zu präsentieren.
Momentan ist dies (mit Stand vom 09.01.2022) nur der erste Versuch Informationen zu sammeln. Ergänzungen folgen … sicherlich … nur wann das ist ungewiss 🙂

Ich fand die Inszenierung entsetzlich. Es fing an mit den Rheintöchtern als Huren.” – Eine Besucherin der Festspiele in Bayreuth 1976

Diese Inszenierung löste etliche Irritationen und teils heftigste Reaktion der Kritiker dieser wegweisenden Umsetzung des Rings aus. Nach der Premiere dieser Inszenierung sah man sich von Seiten des Vereins “Die Gesellschaft der Freunde von Bayreuth e. V.” gar dazu veranlasst ein Rundschreiben an alle Mitglieder des Vereins zu senden. Zu viele ablehnende Kommentare und Androhungen den Kreis der Freunde (und Mäzenen) zu verlassen schufen offensichtlichen Handlungsbedarf.

Eine Kopie dieses Schreibens ist als PDF über den Artikel “Der Stempel der Vergänglichkeit • Aufregung um Jahrhundertring” verfügbar.

Allgemeine Zitate zum Ring:
Wenn du wissen willst, welche Qualität dein Plattenspieler hat, höre den Ring der Nibelungen. Wenn du ihn komplett schaffst, ist er gut.
Joachim Pfeiffer – HIFI & MUSIK JOURNAL Ausgabe 01/2019 | Test des Thorens TD907 – dieses Zitat ist so 100%-ig korrekt wiedergegeben inkl. des häufigen Fehlers im Titel der Tetralogie 🙂

Links zum Jahrhundertring:
* delicatessen.org – DER BAYREUTHER JAHRHUNDERT-RING [via web.archive.org]
* FAZ – Wie „links“ war der „Jahrhundert-Ring“?
* BR Klassik – Perversion der Gesellschaft
* Discogs.com – https://www.discogs.com/release/4384592-Wagner-Bayreuther-Festspiele-Pierre-Boulez-Patrice-Ch%C3%A9reau-Der-Ring-Des-Nibelungen – Link zum 8 DVD Box Set

Allgemeine Links zu Richard Wagner und seinen Werken:
* Gesellschaft der Freunde von Bayreuth e. V. – Journal der Freunde von Bayreuth

Kategorien
Allgemein

A Clockwork Orange (1975) Official Trailer – Stanley Kubrick Movie

Morgen muss ich meine erste je gekaufte CD mit Klassischer Musik einwerfen … der/ein Grund für meine Begeisterung für die Musik von Beethoven ist …

Kategorien
Musik

Richard Wagner – Das Rheingold – 1959

Richard Wagner – “Das Rheingold” – Oper
George London; Kirsten Flagstad; Set Svanholm; Gustav Neidlinger; Georg Solti; Wiener Philharmoniker
London Records (OSA 1309)

Kirsten Flagstad in dieser Oper als Fricka erleben zu dürfen ist klasse … dieser Solti Ring ist schon eine Hausnummer. Nicht umsonst zählt dieser erste komplett in Stereo aufgenommene Ring zum Besten was es an Aufnahmen der Werke von Richard Wagner gibt.

Wer es audiovisuell mag der greift ABBA eher zum – immer noch skandalumwitterten – Jahrhundertring aus Bayreuth. Dieser muss hier auch noch zur Sprache kommen … wenn es einen Ring gibt der das Werk Wagner entstaubt und in die Jetztzeit gebracht hat dann dieser … Patrice Chéreau hat als Regisseur der Spielzeiten 1976-80 zuerst viele Anfeindungen ertragen müssen, um dann im letzten Jahr seiner Inszenierung langsam als der Visionär erkannt zu werden der er ist. Dieser Ring ist ein Fest für Auge und Ohr.

Heute kommt aber erst einmal diese Aufnahme jener Oper die den Vorabend zur “Walküre“, “Siegfried” und der “Götterdämmerung” gibt zu ihrem Recht … LOUDER, Lemmy, louder!

Richard Wagner - "Das Rheingold" -  London Records (OSA 1309) - Cover der LP Box
Richard Wagner – “Das Rheingold” – London Records (OSA 1309)

Links:
* Legenden auf dem Prüfstand: “Der Ring des Nibelungen” unter Sir Georg Solti (1958–1965)
* Review by Charles E. Muntz
* Die komplette Opernaufnahme als FLAC gerippt von Vinyl gibt es hier https://archive.org/details/lp_das-rheingold_richard-wagner-george-london-kirsten-flags