Kategorien
Musik

CHROME Alien Soundtracks – Die Qual der Vinyl-Auswahl

CHROME – Alien Soundtracks
Mit dem zweiten Album vollzogen CHROME einen radikalen Wandel. Der Sound des ersten Albums der irgendwie hippiesque oder wie Santana auf Pilzen wirkte ist vergessen.
Der neu hinzugekommene Helios Creed greift nun in die Saiten seiner Gitarre und jetzt wirkt das Ganze rund … Samples, verzerrte Gitarren, ein Schlagzeugspiel das stellenweise wirkt wie Drumcomputer, Synths & Loops … Damon Edge an Schlagzeug und dem Moog Synthesizer – die beiden sind schon jetzt perfekt in der Symbiose – Musik die so dreckig und LoFi-artig sein muss … eine perfekt cleane Produktion wäre der Tod der Energie die in allen Stücken dieses Albums schlummert.

Anspieltipps “Chromosome Damage” … “The Monitors” … “All Data Lost” … “SS Cygni” … “Nova Feedback” … “Pygmies in Zee Park” … “ST37

Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Cover
Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Beim Original fehlt leider das Inlay.
Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Cover der 2017-er Re-Issue
CHROME – Alien Soundtracks – CLP 2075 Re-issue 2007 Cleopatra Records