Kategorien
Allgemein

Alien Sex Fiend – Who’s Been Sleeping In My Brain – 1983

Ende 1983 kam das erste vollständige Album der Gruppe bzw. des Projekts namens Alien Sex Fiend heraus und es ist immer noch einer meiner Lieblinge … “Wish I Woz a Dog” … “Ignore The Machine” … “Wild Women” … “New Christian Music” … “Lips Can’t Go” … “I’m Her Frankenstein” … alles Hits.

Leider war Ende der 80-er das Geld für Platten knapp, aber ab und an finde ich mal eine Scheibe in ordentlicher Qualität zum vertretbaren Preis.

Alien Sex Fiend - Who's Been Sleeping In My Brain - 1983 - Cover der LP
Alien Sex Fiend – Who’s Been Sleeping In My Brain – 1983

Das letzte Doppel-Vinyl “Possessed” ist übrigens auch wieder gelungen … gleich mal anspielen.

Kategorien
Musik

Descendents / 9th & Walnut

Holla, der andere Übliche Verdächtige hatte es bis zum heutigen Tag auch nicht mitbekommen, aber im Juli 2021 kam “9th & Walnut” von den Descendents raus … das sind alles alte Songs die bisher nicht veröffentlicht wurden … geschrieben zwischen 1977 und 1980, die Musik wurde 2002 eingespielt und die Vocals wurden dann 2020 aufgenommen … Hammer!

Vinyl gibt es wohl noch zu bestellen, wenn auch nicht über https://descendents.bandcamp.com/ dort jibbet ABBA Downloads für faire einstellige Summen in $/€ zu erstehen … und ALL/Descendents sind WKE die kann man ruhig unterstützen … buy independent music and enjoy!

Cover von Decendents – “9th & Walnut”
Cover von Decendents – “9th & Walnut”

Nachtrag:
Man könnte denken das wirkt nicht … das sind ja +40 Jahre die es dauerte bis dieses Songs fertig waren … ABBA das geht sowas von vorwärts … Gänsepelle an beiden Armen … shyce, das ist einfach nur gut … LOUDER!

Kategorien
LoFi DIY

BASS!!! – University 312

Got Bass … muss ja auch mal gesagt werden, wobei so ein nettes, hart aufgehängtes 15″ Basschassis zusätzlich reingefrickelt und das dann an einem SYMASYM Mono … das hätte schon was – BÄSSer halt – richtig so, Großer? 😀

Schallwand mit University312 Koaxialtreiber - Open baffle with University312 coaxial driver
University 312 in DIY Schallwand … macht Laune (mir Laune, gute)
Kategorien
Musik

Mark Stewart – Mark Stewart- 1987

Immer noch eines meiner Lieblingsalben. Ende der 1980-er war das sowas von Kulturschock für mich … und auch diese Musik ist durchaus repetitiv und selbstähnlich zu nennen. Ein Kriterium das mir, warum auch immer, durchaus wichtig ist wenn es um Lieblingsmusik geht.

Das Cover alleine ist ein Kunstwerk … reduziert und doch großartig in seiner Wirkung auf mich.

Mark Stewart - Mark Stewart - 1987 - Cover der LP
Mark Stewart – Mark Stewart – 1987
Kategorien
Musik

CHROME Alien Soundtracks – Die Qual der Vinyl-Auswahl

CHROME – Alien Soundtracks
Mit dem zweiten Album vollzogen CHROME einen radikalen Wandel. Der Sound des ersten Albums der irgendwie hippiesque oder wie Santana auf Pilzen wirkte ist vergessen.
Der neu hinzugekommene Helios Creed greift nun in die Saiten seiner Gitarre und jetzt wirkt das Ganze rund … Samples, verzerrte Gitarren, ein Schlagzeugspiel das stellenweise wirkt wie Drumcomputer, Synths & Loops … Damon Edge an Schlagzeug und dem Moog Synthesizer – die beiden sind schon jetzt perfekt in der Symbiose – Musik die so dreckig und LoFi-artig sein muss … eine perfekt cleane Produktion wäre der Tod der Energie die in allen Stücken dieses Albums schlummert.

Anspieltipps “Chromosome Damage” … “The Monitors” … “All Data Lost” … “SS Cygni” … “Nova Feedback” … “Pygmies in Zee Park” … “ST37

Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Cover
Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Beim Original fehlt leider das Inlay.
Drei Mal CHROME – Alien Soundtracks – Cover der 2017-er Re-Issue
CHROME – Alien Soundtracks – CLP 2075 Re-issue 2007 Cleopatra Records